Walhaie sind die größten Haie und gleichzeitig auch die größten Fische der Welt. 13,7m ist der bisher längste gemessene Walhai. Zum Vergleich: Der größte weiße Hai hat eine von schätzungsweise 8m. Und es gibt sogar Berichte von bis zu 18m großen Walhaien. -Die sind allerdings nicht belegt. Aber 13m sind auch schon unglaublich groß. Durchschnittlich sind die Walhaie aber etwas kleiner (4-10m)… ich stelle mir das immer vor wie ein 10m Turm im Freibad. Und mit so einem riesen Hai kann man schnorcheln. :-O Gut ist dabei wenigstens, dass er nur Plankton frisst und sich eher im Schneckentempo durchs Wasser bewegt, weshalb die Haie auch den Beinamen „Gentle Giants“ bekommen haben. Also ist es eigentlich völlig gefahrlos mit den Walhaien zu tauchen oder zu schnorcheln.

whale-shark

Ich finde es aber irgendwie trotzdem eine etwas gruselige Vorstellung. Deshalb ist das auch eigentlich ein Punkt der bisher eher nur auf Timos Bucket List auftaucht. Ich kann mir noch nicht so richtig vorstellen, dass ich mich das traue. :D Im Moment denke ich noch, dass ich auf dem Boot sitze und alles von oben begutachte. Ob Timo mir das allerdings durchgehen lässt, weiß ich nicht ganz genau. Es würde mich auf jeden Fall wahnsinnig viel Überwindung kosten das doch zu machen…. Alleine weil ich weiß, wie ich bei einem ganz normalen Korallenfisch (ein Napoleon-Lippfisch um genau zu sein) am Great Barrier Reef schon am liebsten direkt aus dem Wasser auf den Katamaran gehüpft wäre als der auf mich zu geschwommen kam und immer größer wurde -und der war gerade mal um die 1,80m. Und auch langsame Fische sind im Wasser immer noch deutlich schneller als ich, davonhüpfen war also nicht drin. Tja…

whale-shark-2

Wo kann man mit Walhaien schnorcheln?

Mit Walhaien schnorcheln oder tauchen kann man an verschiedenen Orten. In Westaustralien zum Beispiel. Da hätten wir auch die Gelegenheit gehabt, aber die Touren dort sind superteuer (ca. 260€ für eine Tagestour) und wir (also Timo) haben uns dann doch dagegen entschieden. Auf den Malediven kann man ebenfalls mit Walhaien schnorcheln, ich gehe aber davon aus, dass es dort noch teurer ist als in Australien. Wir haben deshalb die Philippinen im Auge. In der Donsol Bay ist die Wahrscheinlichkeit einen Walhai anzutreffen so hoch wie beinahe nirgendwo anderes auf der Welt. Im Vergleich zu den Walhaitouren in Australien, z.B. am Ningaloo Reef  kosten die Touren auf den Philippinen 260€ für 3 Tage. Also 3x so viel „Spaß“ für dasselbe Geld. Auch Oslob auf den Philippinen ist für das Tauchen und Schnorcheln mit Walhaien bekannt. Donsol hat aber den Vorteil, dass neben der hohen „Walhai-Dichte“ auch auf einen verantwortungsvollen Tourismus geachtet wird. Und Timo und ich finden grundsätzlich, dass man bei allen Touren und Interaktionen mit Tieren sehr darauf achten sollte, dass mit den Tieren und der Umwelt anständig umgegangen wird. Das gilt natürlich für jedes Land und für Asien ganz besonders, da der Umweltschutz hier noch ein bisschen in den Kinderschuhen steckt.

whale-shark-3

Die beste Zeit, um in der Donsol Bay Walhaie zu sehen ist von Februar bis April, die Walhai-Saison geht sogar von Dezember bis Mai, aber die häufigsten Sichtungen gibt es eben ab Februar. Die 3 Monate bis April sind dementsprechend auch die am besten besuchten. Wer auf ein bestimmtes Datum festgelegt ist, sollte seine Schnorchel-Tour also schon etwas im Voraus planen, weil die Touren in der Zeit öfter mal ausgebucht sind.

Ich bin auf jeden Fall schon richtig gespannt, ob ich mich traue zu den Kolossen ins Wasser zu hopsen oder nicht…