Nur mit Handgepäck zu reisen ist bei einem Wochenendtrip kein Problem. Aber geht das auch für längere Reisen? Auf Dauer hat es jedenfalls 2 Vorteile: man schleppt weniger und man spart Geld.
Timo und ich haben zwei Monate lang getestet, ob es funktioniert nur mit Handgepäck zu reisen. Meist braucht man ja sowieso nur die Hälfte der Dinge im Rucksack, dachten wir uns.
Und für viele Backpacker ist es ja grundsätzlich kein Problem nur mit Handgepäck zu reisen. Nur geht es mit in der Regel so, dass ich vorher nicht weiß, welche Hälfte ich nachher brauche. Besonders kann mich aber einfach nicht auf nur 4 T-Shirts und 2 Shorts einschränken. Ein bisschen Auswahl braucht Frau doch…?! – und Mann meist auch ;)

Das Aussortieren war deshalb dann auch gar nicht so leicht, aber wir haben es geschafft und sind tatsächlich 2 Monate lang gut zurechtgekommen.
Ab und zu mit Hilfe von ein paar kleinen Schummeleien (die findest du hier), aber obwohl wir nicht auf alle Luxusartikel verzichten wollten, hat es doch wirklich gut funktioniert.

Wenn du auch planst mit leichtem Gepäck zu reisen…

…hier unsere Handgepäck-Packliste

  • Kleidung: Im Wesentlichen hatten wir jeweils um die 8 T-Shirts/Tops, eine Fleecejacke, einen dünnen Pullover, Unterwäsche für ca. 10 Tage, kurze Hosen/Kleidchen und eine Jogginghose dabei.
  • Kosmetikartikel: Das ist beim Reisen mit Handgepäck etwas kompliziert, da man ja nur Flüssigkeiten bis zu 100ml in einen 1L-Beutel packen darf. Achtung, das ergibt dann leider nicht 1L Flüssigkeit, da die Verpackung ja auch in den blöden Beutel muss. Eigentlich wird das kaum noch streng kontrolliert, aber trotzdem. Lieber nicht zu sehr übertreiben ;) -die Nagelfeile wurde mir übrigens nie abgenommen
  • 1 Paar Flip Flops
  • 1 Paar Turnschuhe
  • Regencape – irgendwann mal für umgerechnet 1€ in Vietnam erstanden und hält noch immer trocken
  • Kamera: eine Profi-Kamera braucht viel Platz im Gepäck. Eine Smartphone mit richtig guter Kamera, wie z.B. das Huawei P10, ist eine gute Alternative. Mehr zum Thema Smartphone als Reisekamera gibt’s hier.
  • Laptop
  • Ocean-Bag
  • Sonnenbrille
  • Kindle (Timo) oder ganz klassisch ein Taschenbuch zum Tauschen im Book-Exchange (Sina)
  • „Abgespeckte“ Reiseapotheke nur die Medikamente, die wir dringend brauchen plus ein paar Notfall-Schmerztabletten. Grundsätzlich sind Medikamente sowieso so gut wie überall auf der Welt günstiger als bei uns ;)
  • Ausweise, Kreditkarte(n) und andere wichtige Unterlagen
  • 1 Mikrofaser-Reisehandtuch
  • Ohrstöpsel
  • Sarong für Tempelbesuche oder als Strandtuch/Halstuch…

Zugegeben, das Klima spielt dabei auch eine große Rolle. Dicke Pullover und wetterfeste Schuhe hätten nicht mehr ins Handgepäck gepasst. Und ab und zu war es auch nervig mit so wenig Gepäck zurechtzukommen. Aber in den 2 Monaten haben wir zusammen über 250€ gespart. Es hat sich also allemal gelohnt :)

Unsere Packliste für das Reisen mit mehr als nur Handgepäck findest du hier.